Main menu

Neu hier? – Alles für die 5. Klasse auf einen Blick!

Stundenplan

Die Stundentafel für die fünfte Klasse des Gymnasium besteht aus 30 Kernstunden und 2 Stunden Wahlpflichtunterricht (laden Sie hier unseren Stundenplan zum Selbstausfüllen herunter!). Dies bedeutet, dass auch die Fünftklässler an 1 – 2 Nachmittagen der Woche Unterricht haben. Die Tage mit Nachmittagsunterricht sind zeitlich so gestaltet, dass Ihr Kind mindestens eine Stunde Mittagspause hat, in der es aus verschiedenen Essensangeboten in der Mensa wählen kann und somit ein warmes Mittagessen zu sich nehmen kann.

Außerdem gibt es in unserem betreuten Ganztagsbereich persönliche Ansprechpartner, ein umfangreiches Sortiment an Spielen – auch Bewegungsspiele -, eine Leseecke mit Lektüren für verschiedene Altersstufen und unterschiedliche Interessen sowie individuelle Gesprächsangebote für Ihr Kind.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass Ihr Kind grundsätzlich von montags bis donnerstags das schuleigene Selbstlernzentrum sowie die Hausaufgabenbetreuung (individuelle Förderung durch qualifizierte Oberstufenschüler) nutzen kann.

Arbeitsmaterial

Die Schulbücher werden in der Regel von der Schule für den Unterricht für ein Jahr zur Verfügung gestellt und sollten entsprechend pfleglich behandelt werden. Dennoch gibt es darüber hinaus einen Eigenanteil der Elternschaft. Eine Liste der anzuschaffenden Schulbücher (z.B. ein Atlas) geht in einer gesonderten Elternveranstaltung zu. Darüber hinaus  bezieht sich die Eigenbeteiligung auch auf die Umlage der klasseninternen Kopierkosten. Zusätzlich können die Fachlehrer individuell darüber entscheiden, ob es sinnvoll ist, ein gemeinsames Übungsheft für das jeweilige Fach anzuschaffen, das im Unterricht oder auch in Eigeninitiative genutzt werden kann.Die Vorgabe für die Anschaffung der Hefte wird  i.d.R. durch den Klassenlehrer festgelegt bzw. mit den Fachlehrern abgesprochen. Auch hierüber gibt es zeitnah noch weitere Informationen durch die Klassenlehrer. Vorgeschrieben ist unser schuleigenes Hausaufgabenheft, welches der Organisation des Schulalltages und der Information der Eltern über Hausaufgaben dient. Das Aufgabenheft ist zu Beginn des Schuljahres im Sekretariat der Schule erhältlich.

Beförderung der Schüler mit Bus und Bahn

Die Hauptbushaltestelle für die verschiedenen Schulbusslinien befindet sich am Postdeich. Bitte informieren Sie sich selbstständig, welche Buslinien Ihr Kind für den Schulweg verwenden kann, ebenso über die Abfahrtszeiten der Busse. Schüler, die mit der Bahn anreisen, können am Bahnhof in einen Bus zur Schule umsteigen.

Beförderung der Schüler durch die Eltern

Der Hauptparkplatz für Eltern und Schüler befindet sich ebenfalls wie die Hauptbushaltestelle am Postdeich. Wir weisen dringlichst darauf hin, diesen auch zu benutzen. Der kleine Parkplatz am Köstersweg steht nur dem Lehrpersonal zur Verfügung. Ebenso herrscht auf dem Köstersweg vor der Schule Parkverbot. Durch Missachtung dieses Gebots wird der morgendliche Verkehrsfluss behindert und die Sicherheit Ihres Kindes gefährdet.

Beurlaubungen

Beurlaubungen Ihres Kindes aus Gründen einer Teilnahme an einer außerschulischen Sportveranstaltung (z.B. private Vereinsaktivität Ihres Kindes) oder aus privaten Gründen (z.B. Tod der Großmutter) sind bis zu zwei Tagen in Absprache mit dem Klassenlehrer möglich. Bei Beurlaubungen ab drei Tagen muss der begründete Antrag schriftlich bei der Schulleitung eingereicht werden. Grundsätzlich sind Beurlaubungen drei Tage vor Ferienbeginn und drei Tage nach Ferienbeginn durch das Schulgesetz untersagt.

Cafeteria

Die Cafeteria ist täglich von 8.45 bis 12.00 Uhr geöffnet. Sie bietet gesunde Pausensnacks wie Vollkornprodukte, Obst, eine kleine Auswahl an Süßigkeiten und Getränke (z.B. Milchprodukte, Apfelschorle).  Im Aufenthaltsbereich der Cafeteria steht zudem ein Wasserautomat zur Verfügung. Die Cafeteria wird allein durch die ehrenamtliche Mitarbeit der Eltern betrieben und ist deshalb auch auf Ihre Mithilfe angewiesen. Wenn Sie an einer Aktivität und Mitarbeit interessiert sind, können Sie sich heute schon an den verantwortlichen Leiter des Ganztagsbereiches, Herrn Hollands, wenden.

Erkrankung eines Schülers während des Schultages

Wenn Ihr Kind während des Schultages erkrankt, informiert es seinen Lehrer und kommt ins Sekretariat. Wir versuchen dort die Eltern (deshalb unbedingt eine Telefonnummer angeben) zu erreichen, damit Sie Ihr Kind abholen können. Sollte Ihnen das nicht möglich sein, lassen wir Ihr krankes Kind nicht alleine nach Hause gehen. In diesem Fall bleibt es in der Schule im Sanitätsraum oder wird notfalls zu einem Arzt oder ins Krankenhaus transportiert (Taxi, Krankenwagen). Deshalb müssen Klassenlehrer und das Sekretariat über regelmäßige Medikamenteneinnahme, gesundheitliche Beeinträchtigungen und Unverträglichkeiten Ihres Kindes informiert sein.

Fahrräder

Fahrräder können und sollen an dem dafür vorgesehenen überdachten Fahrradparkplatz am Köstersweg abgestellt werden. Ihr Kind sollte darauf achten, dieses abzuschließen. Fahrräder sind nicht durch den Schulträger versichert! Ein Abstellen der Schülerfahrräder vor dem Lehrereingang ist nicht gestattet.

Förderunterricht und individuelle Förderung

Der individuelle Förderunterricht beginnt erst nach einer Eingewöhnungsphase in die neue Schule im zweiten Schulhalbjahr der 5. Klasse. Hier werden Förderangebote in den Hauptfächern Englisch, Deutsch und Mathematik angeboten. Besonders berücksichtigt wird dabei auch die LRS-Förderung. Ab der Jahrgangsstufe 6 wird das Angebot bei Hinzukommen der zweiten Fremdsprache auch auf diese ausgeweitet werden. Darüber hinaus haben Ihre Kinder die Möglichkeit neben dem WPU an musischen, künstlerischen oder sportlichen Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen, wodurch ganz individuell besondere Fähigkeit unterstützt und gefördert werden.

Förderverein

Hier finden Sie ausführliche Informationen.

Ganztagsbereich und Ganztagsbetreuung

Der Ganztagsbereich ist Montag bis Donnerstag von 11.30 bis 16.00 Uhr geöffnet. Er steht jedem Schüler der Schule offen. Der Ganztagsbereich wird durch zwei qualifizierte Sozialpädagoginnen betreut, die Ihrem Kind für alle Fragen und auch bei eventuell auftretenden Problemen zur Verfügung stehen. Im Ganztagsbereich können über die Mittagszeit Spiele ausgeliehen, die Leseecke genutzt oder gemeinsame Aktivitäten mit den Sozialpädagoginnen unternommen werden. Ihr Kind wird hier – sollte dies Ihr Wunsch sein – bis 16.00 Uhr betreut.

Handybenutzung

In der Schule und auf dem Schulhof herrscht ein allgemeines Handynutzungsverbot. Lediglich in einem begrenzten Bereich im Foyer vor dem Hausmeisterbüro darf das Handy für Benachrichtungen oder kurzfristige Organisationsabsprachen mit den Eltern genutzt werden. Bei Zuwiderhandlungen werden die Handys bis zum Ende der jeweiligen Woche eingezogen und im Sekretariat bis freitags nach der 6. Stunde verwahrt, wo sie persönlich von den Eltern der Schüler abgeholt werden können. Beim Einziehen des Handys am Freitag verbleibt dieses bis zum Ende der Folgewoche in der Schule.

Klassendienste/-ordnungsdienste

Jeder Klassenraum ist abschließbar und die Schüler haben einen eigenen Schlüssel für die Klasse, der zu Beginn jeden Schultages im Sekretariat abgeholt und am Ende des Schultages dort wieder abgegeben werden muss. Ebenso haben die Klassen 3-4 Mal im Jahr einen wöchentlichen Papierdienst zu leisten. Jede Klasse ist für die Ordnung und Sauberkeit ihres Klassenraumes selbstständig verantwortlich. Dazu gehört ein täglicher Ordnungsdienst, der das Fegen des Klassenraumes am Ende des Schultages sowie das Säubern der Tafel umfasst. Die Einteilung des Ordnungsdienstes erfolgt durch den Klassenlehrer.

Klassenfahrten

In der Jahrgangsstufe 5 wird keine Klassenfahrt durchgeführt. Jedoch wird bereits zu Beginn der 5. Klasse mit den Planungen und Vorbereitungen für die Klassenfahrt in der Jahrgangsstufe 6 begonnen.  Diese findet in der Regel in der zweiten Schulwoche nach den großen Ferien – zu Beginn der Klasse 6 – statt. Die Kosten für diese Fahrt sollen nach Vorgabe der Schulkonferenz  150,- € nicht überschreiten.

Klassenpflegschaften

Eine gute Möglichkeit zur Mitarbeit der Eltern am Schulleben bilden die Klassenpflegschaften. Eine erste konstituierende Sitzung findet jeweils im September nach den Sommerferien statt. Hierzu geht Ihnen jeweils durch Ihr Kind eine gesonderte Einladung zu.

Klassenraum

Das Konrad-Adenauer-Gymnasium ist nach dem Klassenraumprinzip strukturiert, d.h. jede Klasse hat ihren eigenen abschließbaren Klassenraum, in dem es Regale mit Fächern gibt, in denen Ihre Kinder Arbeitsmaterialien (z.B. Zeichenblöcke) deponieren können. Für die Mittagspause und die Nachmittagszeit, in denen Ihre Kinder den Klassenraum nicht selbstständig benutzen dürfen, stehen den Schüler Schließfächer für die Aufbewahrung ihrer persönlichen Gegenstände (Schultasche etc.) zur Verfügung.

Krankmeldung

Eine Krankmeldung Ihres Kindes muss am ersten Tag der Krankheit – möglichst zwischen 7.45 und 8.00 Uhr – telefonisch im Sekretariat der Schule erfolgen. Die Krankmeldung wird dann an den Klassenlehrer weitergeleitet. Dies entbindet jedoch nicht davon, am ersten Tag nach der Krankheit eine schriftliche Entschuldigung an den Klassenlehrer nachzureichen. Ein Online-Formular für die Krankmeldung als Ersatz für die telefonische Benachrichtigung befindet sich noch in der Testphase. Wir informieren Sie, sobald dieses Formular genutzt werden kann.

Mensa

Die schulinterne Mensa bietet montags bis donnerstags verschiedene Essen zur Wahl an, Menü A und B (je 2,90 €) sowie vier Wahlmenüs (je 3,90 €). Die unterschiedlichen Essensbons werden per Überweisung auf das Schulkonto bestellt und bezahlt. Hierfür gibt es im Sekretariat vorbereitete Überweisungsträger, auf denen Sie lediglich die Zahl der Essensmarken und den Betrag ergänzen müssen. Zur Abholung der Essensmarken im Sekretariat muss der Nachweis über die erfolgte Überweisung vorgelegt werden. Die Essensmarken müssen am Vormittag des gleichen Tages bis 10.00 Uhr, d. h. nach dem Ende der ersten großen Pause, abgestempelt werden.

Patenschaften

Die neuen Fünftklässler werden i.d.R. von Paten aus der Jahrgangsstufe 9 betreut. Dies bedeutet, dass die Neuntklässler neben dem Klassenlehrer eine Starthilfe zur Eingewöhnung in die neue Schule bieten. Das reicht von Orientierungshilfen im Gebäude bis hin zur Gestaltung gemeinsamer Klassenfeste.

Projekte und Projekttage

Jede 5. Klasse hat in der ersten Schulwoche eine Einführungsphase, die die Eingewöhnung in der ersten Schulwoche erleichtern soll. Dazu gehört eine Schulführung, ein erstes gemeinsames Mittagessen in der Mensa. Inhaltlich gibt es während dieser einführenden Projekttage eine Einweisung in verschiedene Arbeitstechniken, eine Beratung über die Organisation des Arbeitsplatzes, etc. Darüber hinaus gibt es innerhalb des ersten Schuljahres klasseninterne Projekte, die in Zusammenarbeit mit den Sozialpädagoginnen durchgeführt werden und das soziale Gefüge und Gemeinschaftserlebnis der Klassen fördern sollen.

Selbstlernzentrum und Hausaufgabenbetreuung

Das Selbstlernzentrum ist montags bis mittwochs von 13.45 bis 15.15 Uhr geöffnet. Hier besteht für die Schüler die Möglichkeit, in einer ruhigen Arbeitsatmosphäre ihre Hausaufgaben zu erledigen. Dabei stehen den Schülern verschiedene Arbeits- und Hilfsmaterialien, z.B. Vokabelkarten, zur Verfügung. Darüber hinaus wird das Selbstlernzentrum während der gesamten Öffnungszeit von mehreren qualifizierten Oberstufenschüler betreut, die bei individuellen Fragen und Problemen gerne hilfreich zur Seite stehen, z.B. beim Durchrechnen von Übungsaufgaben oder beim Vokabelabfragen.

Schließfächer

In der Schule sind Schließfächer vorhanden, in denen die Schüler in ihrer Mittags- und Nachmittagsfreizeit ihre Mappen- und Arbeitsmaterialien außerhalb der Klasse gesichert aufbewahren können.

Schulkonferenz

Hier finden Sie ausführliche Informationen.

Stundentafel der Jahrgangsstufe 5

  • Sprachen (Deutsch 4-stündig; Englisch (erste Fremdsprache) 4-stündig)
  • Mathematik und Naturwissenschaften (Mathematik 4-stündig; Biologie 2-stündig; Physik 2-stündig)
  • Gesellschaftswissenschaften (Religion 2-stündig; Erdkunde 2-stündig)
  • künstlerischer und musischer Bereich (Musik 2-stündig; Kunst 2-stündig)
  • Sport 4-stündig
  • Übungsstunde 2-stündig
  • WPU 2-stündig
  • Den aktuellen Stundenplan finden Sie hier. auch eventuelle Änderungen werden auf dieser Seite bekannt gemacht.

Veranstaltungen

Jeweils einmal im Jahr findet ein großes Schulkonzert der schuleigenen Big Band, einschließlich der Juniorband, des Schulchores und der Konga Quings (Percussiongruppe des Konrad-Adenauer-Gymnasiums) statt. Die beiden Konzerttermine werden jeweils in der Schule auf Plakaten und auf unserer Schulhomepage (www.adenauer-gymnasium.de) bekannt gegeben. Ebenso findet einmal jährlich Ende Januar/Anfang Februar eine Theateraufführung durch den Literatur- und Bühnenkurs der Oberstufe statt. Auch hier werden die genauen Aufführungstermine durch Plakate und Schulhomepage veröffentlicht. Zusätzlich gibt es in unregelmäßigen Abständen weitere schuleigene Konzert- oder Bühnenaufführungen einzelner Kurse. Darüber hinaus gibt es weitere regelmäßige Veranstaltungen im sportlichen und künstlerischen Bereich. Dazu zählen Aufführungen des Unterstufenchores und des Oberstufenchores der Schule, Kunstdarbietungen, Sportveranstaltungen und ein jährliches Sportfest der Klassen 5 – 9 in Verbindung mit den Bundesjugendspielen.

Wahlpflichtunterricht

Hier finden Sie ausführliche Informationen.

Wandertag

Jedes Jahr stehen den Klassen ein bis zwei Wandertage zur Verfügung, die in Absprache der Klassengemeinschaft und dem Klassenlehrer geplant werden.

Text: Beate Reinemuth, Judith Keßler

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve