Main menu

Anmeldeformular – jetzt downloaden!

Ab sofort ist das Anmeldeformular für die Aufnahme am KAG online verfügbar. Klicken Sie dazu auf Schüleraufnahmebogen.

Anmeldezeitraum: 16.-20.2.2018 im Sekretariat (Freitag 8 bis 14 Uhr, Montag und Dienstag 8-17 Uhr). Bei Fragen genügt ein Anruf unter 02821 - 97 60 10.

Herzlich willkommen am KAG!

Danke für die Weihnachtsfunken!

Wissen Sie noch? Schon kurz nach Beginn des neuen Schuljahres haben wir Sie und …

Informationen für Eltern am 25.1. über die Montess…

Immer mehr Eltern möchten mehr Informationen über die Montessori-Pädagogik erhal…

Information für SchülerInnen der 10. Klasse...

... zum Wechsel in die gymnasiale Oberstufe Für Schülerinnen und Schüler, die s…

Plastikpiraten - the movie!

Das Projekt Plastikpiraten kennen Sie ja bereits (wenn nicht, klicken Sie hier o…

Schullandschaft

Vor einiger Zeit berichteten wir an dieser Stelle über die Entwicklungen in der …

Weihnachtsfeier 2017 am Adenauer Gymnasium

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand, same procedure as every year,…

Schullandschaft

Vor einiger Zeit berichteten wir an dieser Stelle über die Entwicklungen in der Klever Schullandschaft. Die Stadt Kleve hatte beschlossen, dass das KAG in der Nähe des Bahnhofs neu gebaut werden solle. Das wird nun viel konkreter, wie die Rheinische Post berichtete: es sieht so aus, als ob wir uns über einen Einzug im Jahr 2023 freuen könnten. Lesen Sie dazu hier den Artikel in der RP!

Weihnachtsfeier 2017 am Adenauer Gymnasium

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand, same procedure as every year, die traditionelle Jahresabschlussfeier statt. Mit vielen Beiträgen wurde auch diesmal zurückgeblickt auf das, was das KAG im Jahr 2017 bewegt hat. Und das war eine ganze Menge!

Wir erwähnen hier nur stellvertretend und ohne eine vollständige Übersicht geben zu wollen:

  • die AG Fairständnis mit ihrem Einsatz für El Salvador und mit den Preisen, die sie dafür bekommen hat;
  • die tolle Mexiko-Hilfe, die nicht nur eine ganze Menge an Spendengeldern eingebracht hat – herzlichen Dank an den Förderverein für die großzügige Aufstockung des Betrags! -, sondern die auch noch sehr, sehr lecker war (mmmmhhh Quesadillas);
  • die Juniorwahl, die begleitend zur Bundestagswahl durchgeführt wurde;
  • die SV, die mit immer neuen Aktionen von sich reden machte;
  • die musikalischen Auftritte unserer Bands und Chöre;
  • den eindrucksvollen Rückblick der Film- und Video-AG;
  • die vielen, vielen Projekte, die Aktionen, die Veranstaltungen und, und, und, an denen zahlreiche Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer beteiligt waren und die das Schulleben bunt und abwechslungsreich gestalteten.

Vielen Dank an alle! Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Text: Judith Keßler, Fotos: Wolfgang Tyssen / Judith Keßler

Besuch im Haus der Geschichte in Bonn

Die Grund- und Leistungskurse Geschichte der Q2 haben das Haus der Geschichte in Bonn besucht. Dort gab es viele Objekte zu sehen, die Geschichte lebendig werden ließen. Berührend war es, ein echtes Flüchtlingsboot samt Schwimmwesten mit eigenen Augen zu sehen. Noch eindrücklicher war vielleicht der Stahlträger, der einst zum World Trade Center gehörte. Diese originalen Relikte wahrhaft weltbewegender Ereignisse – und noch viele andere mehr! – waren den Besuch in Bonn mehr als wert.

Text: Judith Keßler, Fotos: Steffi Dilly

Lernende des Konrad Adenauer Gymnasiums untersuchen Umweltverschmutzung in Birmingham

Im November waren die Plastikpiraten, acht Lernende der Einführungsstufe, für den Rückaustausch in Walsall, Birmingham. Genau wie im Sommer, als die Schüler der Barr Beacon School in Kleve waren, beschäftigten sich die Projektteilnehmer mit der Plastikmüllproblematik. Jedoch wurde in Birmingham nicht nur das Wasser betrachtet, sondern auch die Müllsituation an Land unter die Lupe genommen. Des Weiteren wurden auch die Gründe der in Birmingham bekannten starken Luftverschmutzung sowie die Geräuschbelastung genauer untersucht. Die Ergebnisse wurden notiert und ausgewertet. Zusätzlich führten die Schülerinnen und Schüler Interviews mit Einwohnern durch, um herauszufinden, ob deren tägliches Verhalten als umweltbewusst beschrieben werden kann. Die Überarbeitung des Videos dauert zurzeit noch an, es wird aber zeitnah auf unserer Homepage veröffentlicht. Ziel der Reise war es, die Jugendlichen für die Umweltverschmutzung zu sensibilisieren. Zusätzlich lernten die Teilnehmer natürlich auch den britischen Alltag kennen und konnten ihre Sprachfähigkeiten testen und ausbauen.

Die Projektfahrt wurde durch die UK-German-Connection, eine bilaterale Regierungsinitiative, gefördert.

Text / Fotos: Lisa Sundermann

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve