Main menu

Bundesministerin Prof. Dr. Wanka bedankt sich bei „Klevham“

Sie erinnern sich? Da hatten wir doch vor kurzem erst berichtet, dass einige Schülerinnen und Schüler unserer Schule sich für die Umwelt engagieren, indem sie am Rhein Wasserproben nehmen und dokumentieren, in wieweit der Fluss vermüllt ist. Insbesondere ging es dabei um kleinste Plastikteilchen, die die Natur gehörig ins Ungleichgewicht bringen können. Und jetzt gibt es für diese Aktion ein großes Lob aus der Hauptstadt!

Die Schülerinnen und Schüler des Konrad-Adenauer-Gymnasiums, die mit ihren britischen Austauschpartnern als „Klevham“ (kurz für Kleve + Birmingham) am Projekt „Plastikpiraten – Das Meer beginnt hier!“ teilgenommen haben, haben als Dankeschön für ihr Engagement eine Urkunde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung erhalten.

„Klevham“ ist eine von 376 Gruppen, die bundesweit bei der Citizen-Science-Jugendaktion mitgemacht haben. Nur hierdurch ist die wissenschaftliche Untersuchung zur Bestimmung der Makro- und Mikroplastikbelastung in und an deutschen Fließgewässern überhaupt ermöglicht worden. Bis das endgültige Ergebnis vorliegt, wird noch einige Zeit vergehen. Ein paar Ergebnisse vorab lassen sich schon jetzt auf dieser Internetseite finden.

Download (PDF, 1.14MB)

Wir gratulieren zu dieser Auszeichnung und hoffen, dass dieses Beispiel Schule macht – und in Zukunft kein einziges Plastikteilchen mehr im Rhein schwimmt!

Lesen Sie außerdem hier den Artikel in der Rheinischen Post!

Text: Judith Keßler, Lisa Sundermann / Fotos: Lisa Sundermann

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve