Main menu

170 Schüler unserer Schule Teilnehmer bei BIG CHAL…

Am 3.Mai 2016 haben 170 Schülerinnen und Schüler unserer Schule am bundesweiten …

Nachlese zur "Lernstatt Demokratie" in Tutzing

Vom 07. bis zum 10. Juni fand im bayerischen Tutzing in der Akademie für Politis…

Klassentreffen Abijahrgang 1991

Ist es wirklich schon 25 Jahre her? Das konnten auch die ehemaligen Schülerinnen…

We're back! (mit Nachlese)

(… aber den Brexit konnten wir trotzdem nicht stoppen) Im Rahmen des Englanda…

Urgesteine des Konrad-Adenauer-Gymnasiums entlasse…

Am letzten Schultag werden nicht nur die Schülerinnen und Schüler in die Sommerf…

Radfahrer-Sicherheits-Training mit der Polizei

Bei strahlendem Wetter fanden am vorletzten Schultag Übungen und Aktionen rund u…

170 Schüler unserer Schule Teilnehmer bei BIG CHALLENGE 2016

Am 3.Mai 2016 haben 170 Schülerinnen und Schüler unserer Schule am bundesweiten Englischwettbewerb BIG CHALLENGE teilgenommen. Die Jahrgangsstufe 5 war mit 80 Schülerinnen und Schüler an den Start gegangen, die Jahrgangsstufe 6 mit 70 Teilnehmern. In 45 Fragen konnten maximal 350 Punkte erreicht werden.

Erfreulicherweise erreichte fast die Hälfte all unserer Fünftklässler überdurchschnittliche Ergebnisse (Landesdurchschnitt 240,23 Punkte). In der Klasse 6 lag ein Drittel unserer Schüler über dem Landesdurchschnitt von 234 Punkten. Teilnahmeurkunden und Einzelpreise erhielten die Teilnehmer bereits im Juni von den Englischkolleginnen/-en in den Klassen. Allen ein herzliches WELL DONE!

Die jeweils ersten drei Preisträger der Klassen 5 und 6 des KAG wurden am letzten Schultag in der Schulveranstaltung im PZ mit besonderen Urkunden, Medaillen und Preisen ausgezeichnet.

Klasse 5

  1. Malte Ebbing , Kl. 5c, 320 Punkte
  2. 2. Younes Al Cabir, Kl. 5a, 317,5 Punkte
  3. Najoma Coronado, Kl. 5a 316,25 Punkte

 

Klasse 6

  1. Sophia Razmand, Kl. 6a, 335 Punkte
  2. 2. Jillis van den Berg, Kl. 6b, 291,75 Punkte
  3. Attila Nedjati, Kl. 6b, 286,25 Punkte

Ganz besonders herzlich gratulieren wir Sophia Razmand, die mit ihrem herausragenden Ergebnis von 335 Punkten den 5. Platz auf Länderebene NRW (13.838 Teilnehmer) und den 42. Platz auf Bundesebene (43.748 Teilenehmer) erzielte.

CONGRATUALATIONS and keep up your excellent work!

Für die Fachschaft Englisch: Petra Frederich

Nachlese zur “Lernstatt Demokratie” in Tutzing

Vom 07. bis zum 10. Juni fand im bayerischen Tutzing in der Akademie für Politische Bildung am wunderschönen Starnberger See die 26. „Lernstatt Demokratie“ statt. Als Auszeichnung im Wettbewerb „Förderprogramm Demokratisch Handeln“ für unser Projekt „Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker – 20 AG Fairständnis am KAG“ waren wir zusammen mit 47 anderen „Best-Practice Projekten aus  der ganzen Bundesrepublik zu dieser  Tagung eingeladen worden.

Wir, das waren: Herr Janßen, unser AG-Leiter, Herr Thimm, Lukas Blaess (Q 2) und ich (Lorena Kadriu, Klasse 9c). Die anderen mussten leider zu Hause bleiben, obwohl ja eigentlich die ganze AG ausgezeichnet worden war. So sind wir am 7.6. in aller Frühe  vom Klever Bahnhof aus mit einer großen Portion Motivation nach Tutzing abgereist. In Düsseldorf haben wir dann aber erst mal unseren ICE nach München verpasst, weil der Zug von Kleve nach Düsseldorf mal wieder schlappe 45 Minuten Verspätung hatte. Während unseres Zwischenstopps in Düsseldorf trafen wir dann aber schon eine Gruppe der  SV vom Carolus Magnus Gymnasium aus Übach-Palenberg, die wir  schon im Februar in Mönchengladbach auf der Regionalen Lernstatt Demokratie NRW kennengelernt hatten und die wie wir auch nach Tutzing eingeladen waren. Auch sie hatten nämlich ihren Zug verpasst! So wurde schon die Hinreise  nach Tutzing natürlich schon sehr lustig! In der Akademie angekommen, wurden wir herzlichst begrüßt und mussten dann in Windeseile unsere Ausstellungstafel aufbauen, um unser Projekt vorstellen zu können. Es fand ein interessanter Erfahrungsaustausch mit den vielen spannenden Projekten statt. Anschließend haben wir einen Erfahrungsaustausch in sieben Gruppen fortgesetzt.

Ein Höhepunkt der Tagung war am folgenden Tag die Verleihung des „Hildegard-Hamm-Brücher-Preises für Demokratie lernen und erfahren“. Diesen Preis erhielt in diesem Jahr die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker für  ihr Engagement in der Flüchtlingsarbeit. Die bekannte Politikerin Hildegard Hamm-Brücher war als Stifterin dieses Demokratiepreises und Mitbegründerin des Wettbewerbs Demokratisch Handelns mit ihren stolzen 95 Jahren sogar selbst anwesend. Auch andere bekannte Politiker, wie z.B. Frau Leutheusser- Schnarrenberger (frühere Bundesjustizministerin) waren zu der feierlichen Verleihung gekommen.

Am dritten Tag nahmen wir an einer ganztägigen Arbeit in zehn Workshops teil. Lukas und ich waren im Workshop „Meet your neighbours“. Dort haben wir erfahren, woher die anderen Mitglieder des Workshops kamen, welches Höhepunkte in ihrem Leben waren und vieles mehr. Diese Erfahrungsaustausche waren sehr vielfältig und auch bewegend.

Der bekannte Kabarettist Özcan Cosar hat uns dann abends mit Ausschnitten aus seinen aktuellen Programmen: „Du hast dich voll verändert“ und „Adam und Erdal“,  sehr gut unterhalten. Übrigens tritt Özcan Cosar im August als einer der Höhepunkte auf der Cinque Sommernacht im Klever Forstgarten auf. Sehr zu empfehlen!

Die Ergebnisse der Workshops, an denen wir teilgenommen hatten, stellten wir dann am letzten Tag öffentlich vor. Die Vielfältigkeit der Menschen war in diesen Präsentationen deutlich zu erkennen. Herr Thimm hat uns mit seinem Rap-Ausschnitt vom Workshop „Sprich es mit Sprechgesang“ positiv überrascht. Aber von ihm als Musiklehrer, hatten wir diese Leistung ja schon erwartet! (Anm. d. Red.: Wir haben exklusive Ausschnitte des Raps für Sie hier gleich in den Beitrag eingefügt – klicken Sie einfach auf “play”!)

Die feierliche Urkundenübergabe und öffentliche Ehrung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Lernstatt Demokratie“ war der letzte Programmpunkt dieser Veranstaltung. Kaum hielten wir unsere Urkunde in den Händen, mussten wir die Akademie für Politische Bildung leider schon wieder verlassen und die Heimreise antreten. Die Rückfahrt verlief reibungslos und entspannt. Ein Nickerchen nach diesen intensiven Tagen war unvermeidbar!

Es war eine wirklich rundum gelungene, erfolgreiche und spannende Zeit in Tutzing, von der wir mit vielen neuen Ideen im Gepäck nach Kleve zurückkehrten.

Text: Lorena Kadriu / Bruno Janßen

Hier ein paar Eindrücke von der Veranstaltung:

Fotos: Grit Hiersemann

Klassentreffen Abijahrgang 1991

Ist es wirklich schon 25 Jahre her? Das konnten auch die ehemaligen Schülerinnen und Schüler unserer Schule kaum glauben – und zwar auf dem Klassentreffen des Abiturjahrgangs 1991 im Klever Königsgarten. Mit in Erinnerungen schwelgten auch der ehemalige Schulleiter Wilhelm Lascho und die ehemaligen Jahrgangsstufenleiter Werner Seuken und Marianne Friedrich!

We’re back! (mit Nachlese)

(… aber den Brexit konnten wir trotzdem nicht stoppen)

Im Rahmen des Englandaustausches fand der Gegenbesuch in Worcester vom 16. bis 23. Juni statt. Schüler aus dem 9. Jahrgang haben England in ihren Gastfamilien und auf zahlreichen Ausflügen auf ganz besondere Weise kennengelernt. Es sind Bekanntschaften und sogar Freundschaften entstanden, die über die reine Austauschzeit durch die Schule gehen werden. Durch die vielen positiven Gespräche haben wir alle nicht mit dem Ausgang des Referendums gerechnet. Aber keine Sorge – die Möglichkeit des Austauschs soll auch im kommenden Jahr wieder gegeben werden.
Kleine Nachlese: auch unsere Partnerschule widmet unserem Besuch einen Beitrag auf ihrer Homepage! Überzeugen Sie sich selbst und klicken Sie dazu hier.
Hier ein paar Eindrücke:

Text / Fotos: Roland Grause

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve