Main menu

Sie ziehen nach Kleve?

Und Sie möchten Ihr Kind bei uns anmelden? Das ist super!

Klicken Sie hier für weitere Informationen und Kontaktdaten!

Erfolgreicher SV-Kongress am Konrad-Adenauer-Gymna…

Am Donnerstag, den 22.03.2018, trafen sich am Konrad-Adenauer-Gymnasium Kleve De…

Kleider machen Leute – SECOND SKIN

Haut - Second skin, damit beschäftigte sich die Montessori-Klasse von Frau Becke…

Umstellung Telefonanlage

Am 26.04. wird die Telefonanlage vom Telefonanbieter am KAG umgestellt. An diese…

Gottesdienst für EF-Q2 - „Ist das Leben mehr als S…

Zu diesem etwas anderen Gottesdienst rund um Social Media und mehr sind die Jah…

Musik in der City!

Am Sonntag, den 22. 4. 2018, treten die  KAG Big Band und die  Konga Quings im R…

Bitte beachten: Warnstreik des Busunternehmens!

Wie in der Presse bereits angekündigt wurde, wird die NIAG am Dienstag, den 10.4…

Erfolgreicher SV-Kongress am Konrad-Adenauer-Gymnasium

Am Donnerstag, den 22.03.2018, trafen sich am Konrad-Adenauer-Gymnasium Kleve Delegationen der Schülervertretungen (SV) einiger Schulen aus dem Kreis Kleve. Teilgenommen haben neben dem Konrad-Adenauer-Gymnasium die Gesamtschule am Forstgarten, die Joseph-Beuys-Gesamtschule, das städtische Gymnasium Goch, das Gymnasium Aspel der Stadt Rees, die Gaesdonck, das Freiherr-vom-Stein Gymnasium und die Gesamtschule Mittelkreis.

Die Grundlage war eine Initiative der SV des Konrad-Adenauer-Gymnasiums mit der Intention, erstmalig seit Jahrzehnten einen Austausch und damit ein wechselseitiges Profitieren der Schülervertretungen im Kreis zu bezwecken. Hieraus entstand, nach ausgiebigen Überlegungen und intensiver Planung der SV-Mitglieder des KAG, das Konzept „SV-Kongress“. Unterstützt wurden die Schüler/innen dabei durch ihre fachkundigen Verbindungslehrer Ruth Diedenhofen und Marco Bienek.

Nach einem ohnehin langen Schultag und der Anreise aus dem ganzen Kreis nach Kellen, begann der Abend mit einer Begrüßung durch die Schulleitung des KAG, Heinz Bernd Westerhoff und Corinna Dickmann. Herr Westerhoff betonte das außerordentliche Engagement der Teilnehmer/innen für die gesamte Schülerschaft im Kreis. 

Im Anschluss an das erste Kennenlernen wurden unter anderem die unterschiedlichen Strukturen und Arbeitsfelder der Schülervertretungen besprochen. Dabei wurden verschiedene Strukturmodelle und Projekte, die durch die Schülervertretungen durchgeführt werden, vorgestellt. Es ging zum Beispiel um die Koordination des Schülerrates, der aus allen Klassen- und Jahrgangsstufensprechern gebildet wird, damit alle Projekte planmäßig ablaufen. Diese Koordination wird durch den oder die Schülersprecher realisiert. Hier wurden interessante Unterschiede beispielweise bei Anzahl der Stellvertreter oder Nachwahl der Schülersprecher ersichtlich. Außerdem wurde die korrekte Führung der Finanzen der SV durch einen Kassenwart besprochen. Des Weiteren stellte die Schülervertretung des KAG in komprimierter Form anhand eines Schaubilds ihre Satzung vor. Dieser Text legt die Verantwortlichkeiten, Rechte, Pflichten und das System Schülervertretung präzise fest. Als Grundgerüst der SV-Arbeit am KAG hat sich diese selbstgeschriebene Satzung bewährt. Der rege Austausch bat allen Teilnehmerinnen/Teilnehmern die Möglichkeit neue Anregungen und Impulse in die eigene SV-Arbeit aufzunehmen.

Nach einer ausgiebigen Stärkung, die die Cafeteria des KAG zur Verfügung stellte, und der Besichtigung des neuen SV-Büros, welches zum aktuellen Schuljahr durch SV-Mitglieder in vielen Stunden schrittweise eingerichtet wurde, wurden verschiedene Jahresaktivitäten und Projekte konkret thematisiert. Von Sponsorenlauf bis Sporttunier, von Disco bis Spendenaktion, von Nikolausgeschenken bis internationalen Engagements und Patenschaften: alles war dabei.

Im Folgenden befassten sich die Schülerinnen und Schüler mit gemeinsamen Problemsituationen. Ein Thema war die unterschiedliche Digitalisierung in den Schulen, denn bei der Computer- und Smart-Board-Ausstattung wurden erhebliche Unterschiede festgestellt.  Intensiv wurden beispielsweise auch bestehende Konzepte der Nachwuchsgewinnung und -förderung beleuchtet. Jeder konnte aus der Frage, wie man Unterstufenschüler in die SV-Arbeit integriert und sie richtig anleitet, Anregungen für die eigene Arbeit gewinnen. Ein sehr positiv aufgenommenes Konzept ist das der Junior-SV. Dies ist ein Zusammenschluss von engagierten Schüler/innen der Unterstufe, der unter Anleitung von Älteren selbstständig kleine Projekte organisiert, um an die SV-Arbeit herangeführt zu werden.

 Nach der produktiven Arbeitsphase gab es eine große Übereinstimmung, den SV-Kongress in dieser Form in jedem Fall zu wiederholen und zu etablieren. Jedes halbe Jahr soll der Kongress zukünftig stattfinden, um einen konstruktiven Austausch der Schülervertretungen im Kreis Kleve zu gewährleisten und die Kooperation aufrechtzuerhalten. Das nächste Treffen wird im Dezember erneut am KAG stattfinden. Hier werden dann genauere Strukturen für die neue Institution geschaffen.

Philipp Thissen (SV-Schülersprecher)

Kleider machen Leute – SECOND SKIN

Haut – Second skin, damit beschäftigte sich die Montessori-Klasse von Frau Becker und besuchte  eine Ausstellung des Museums Schloss Moyland, in der zwanzig Künstlerinnen und Künstler darstellen, was es bedeuten kann, sich eine „zweite Haut” überzustreifen, um sich von der Natur abzugrenzen oder sich mit ihr zu verbinden. Tiere mit menschlichen Haut-Accessoires, ein Kleid aus Fleisch, eines, das sich in Schmetterlinge verwandelt und Menschen, die in außergewöhnlicher Tarnkleidung mit der Landschaft verschmelzen – es gab viel Interessantes und Skurriles zu sehen. Aber vor allem machte es Spaß, sich im anschließenden Workshop eigene Kleidungs-Kreationen einfallen zu lassen und aus Packpapier gleich selbst herzustellen und auf dem Laufsteg zu präsentieren. Die Museumspädagogen waren von der kreativen Kraft und Geschicklichkeit der Schülerinnen und Schüler sehr beeindruckt. Und zum Abschluss gab es noch ein Experiment zum automatischen Schreiben, inspiriert durch eine intensive Auseinandersetzung mit der “Haut” eines bestimmten Baumes des Schlossparks. Die literarischen Ergebnisse sollen zu einem Leporello gebunden und zu einem Teil der Ausstellung werden.

Text / Fotos: Beate Becker

Umstellung Telefonanlage

Am 26.04. wird die Telefonanlage vom Telefonanbieter am KAG umgestellt. An diesem Tag kann es daher zu Störungen oder Ausfällen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Gottesdienst für EF-Q2 – „Ist das Leben mehr als Social Media?“

Zu diesem etwas anderen Gottesdienst rund um Social Media und mehr
sind die Jahrgänge der EF-Q2 am Donnerstag, 26.4. in der 5./6. Stunde eingeladen.
Der Gottesdienst findet um 11.45 Uhr im ehemaligen Altarraum der St. Willibrordkirche
(hinterm Finanzamt) statt.

Teilnehmende Schüler*innen der EF und Q1 sollen sich
in der vorherigen Unterrichtsstunde bei ihren Fachlehrern abmelden, um für den
Gottesdienst freigestellt zu werden. Auch die Abiturienten der Q2 können an diesem
klausurfreien Tag noch einmal am Gottesdienst teilnehmen. Die Vorbereitungsgruppe
mit Herrn van Berlo und Frau Scherer und die Musikgruppe mit Herrn Thimm
laden alle Oberstufenschüler*innen herzlich dazu ein!

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve

Konrad Adenauer Gymnasium Kleve